Anmeldung

für Vergütung des ökologischen Mehrwertes (HKN)

Wer Strom aus erneuerbaren Energien produziert, kann den ökologischen Mehrwert dieser frei vermarkten. Dabei wird mit Herkunftsnachweisen (HKN) der Zeitpunkt, der Ort und die Art und Weise der Stromerzeugung dokumentiert. Pro erzeugte Kilowattstunde wird ein Herkunftsnachweis erstellt.

Die Energie Freiamt bietet den Betreibenden von Photovoltaikanlagen mit einer Leistung zwischen 2 kVA und 30 kVA im Verteilnetz der Energie Freiamt die Möglichkeit, den Herkunftsnachweise an die Energie Freiamt zu verkaufen.

Anlagebesitzer/in:

Anlage:

(Die Projektnummer finden Sie auf Ihrem Onlinegesuch, dem E-Mailverkehr mit Pronovo und auch auf der Beglaubigung.)

Die Anlage muss folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Die installierte Anlageleistung beträgt maximal 30 kVA
  • Die Anlage ist direkt am Verteilnetz der Energie Freiamt angeschlossen.
  • Die Anlage ist bei der Pronovo AG angemeldet und durch einen Auditor beglaubigt und das Original der Beglaubigung ist bei der Pronovo AG hinterlegt.
  • Die Anlage ist für den Handel mit Herkunftsnachweisen bei der Pronovo AG angemeldet und keinem anderen Einspeisevergütungssystem (EVS, ehemals KEV) angeschlossen oder erhält keine MKF-Förderung (Mehrkostenfinanzierung).
  • Die Herkunftsnachweise werden exklusiv an die Energie Freiamt verkauft und nicht anderweitig vermarktet.

Als Besitzer/in der aufgeführten Photovoltaikanlage verkaufe ich den ökologischen Mehrwert meiner Anlage ab dem nächstmöglichen Termin an die Energie Freiamt zum aktuellen Preis gemäss Produkteblatt.


Die Fristen und das aktuelle Produkteblatt finden Sie hier.

Bitte addieren Sie 3 und 8.

*Pflichtfeld